Unsere Adresse

TCP APOTHEKEN OHG | Apotheker: T. Schröder / C. Albrecht

Innere Zwickauer Str. 106 | 08062 Zwickau | Service-Hotline 08 00-7 85 25 81




Inhalt

Themengebiet
Körper & Geist


Was sind Autoimmunkrankheiten?


Rheuma, Typ-1 Diabetes, Multiple Sklerose – dies sind alles Krankheiten, bei denen das Immunsystem das körpereigene Gewebe angreift, so genannte "Autoimmunkrankheiten".

Der natürliche Schutzmechanismus muss erst lernen, zwischen körpereigenen (Freund) und körperfremden (Feind) Eiweißmolekülen zu unterscheiden.

Dieser Mechanismus funktioniert normalerweise gut, aber es gibt auch Ausnahmen, bei denen das T-Lymphozyt, ein weißes Blutkörperchen in körpereigenen Strukturen fälschlicherweise einen Feind erkennt. Dies hat zu Folge, dass nicht mehr zwischen körpereigenen und körperfremden Gewebe unterschieden werden kann, die Immunzellen greifen das Gewebe an, wodurch es sich chronisch entzündet. In Deutschland leiden etwa 4 bis 5 Prozent der Menschen an einer Autoimmunerkrankung. Warum der Körper bei einigen Menschen das Immunsystem angreift, ist immer noch unklar. Oft spielen dabei mehrere Faktoren wie genetische Veranlagung, Umwelteinflüsse, Nikotinkonsum eine wichtige Rolle.


Tipp:

Ärzte behandeln Autoimmunkrankheiten mit entzündungshemmendem Kortison oder mit immunsuppresiven (das Immunsystem dämpfenden) Medikamenten. In Einzelfällen werden schwer Erkrankten auch Medikamente aus dem Bereich der Krebstherapie verabreicht. So genannte Biologika – Medikamente, die bewirken, dass entzündungsfördernde Botenstoffe im Körper gehemmt werden – beseitigen zwar nicht die Ursache, sie lindern dafür die Beschwerden der Patienten deutlich. Sehstörungen oder Rückenschmerzen können erste Symptome für eine Autoimmunkrankheit sein und sollten deshalb frühzeitig von einem Arzt behandelt werden. Eine gesunde Lebensweise, ausgewogene Ernährung und Bewegung sind wichtige Faktoren, um das Immunsystem fit zu halten.